Imaginationsverfahren

Imaginationsverfahren

Imaginationsverfahren sind ein wichtiger Bestandteil der Psychotherapie und insbesondere in der Schematherapie eine wichtige Rolle spielen. Bei Imaginationen geht es um bewusst kontrollierte bildhafte Vorstellungen. Die Imaginationsverfahren dienen als heilsame Kraft und fördern Ressourcen, wobei alle Sinne beteiligt sein können. Positive Bilder werden aktiv eingeübt und haben positive Effekte in der Genesung. Ebenfalls werden Imaginationsverfahren bei bei der Behandlung einiger Problembereiche (Schlafstörungen, emotionale Selbstregulation, Umgang mit Grübeln…)  sowie psychischen Erkrankungen Posttraumatischen Belastungsstörungen und Traumafolgestörungen eingesetzt und zwar in der Form, dass Erinnerungen zusammen mit einem wohlwollenden Begleiter als weniger belastend verändert werden.